Scharfe Bilder

Schärfe in der Fotografie – was ist das?

Wir wissen alle, was ein scharfes Bild ist. Aber ist ein scharfes Bild immer auch so gewollt? Ich persönlich arbeite gerne mit gezielter „kreativer“ Unschärfe als Gestaltungselement. Dabei ist das Hauptmotiv meines Bildes scharf im landläufigen Sinn. Aber je nach Motiv kann der Hintregrund unscharf sein.

Ein Portrait beispielsweise wirkt für mich besser, wenn der Hintergrund unscharf wird. So wird die dargestellte Person quasi „freigestellt“.

Hier habe ich in der Bildbearbeitung durch Hinzufügen von unscharfen farbigen Reflexen („Bokeh“) im an sich schwarzen Hintergrund und auch im Vordergrund dem Bild „Tiefe“ gegeben.

Anders ist es mit Produktfotos. Will ich im Internet oder auch offline mittels Katalog einen Artikel verkaufen, ist ein von vorn bis hinten scharfes Foto die richtige Wahl. Im Beispiel ist ein Automodell im Maßstab 1:24 zu sehen, links so, wie es üblicherweise auf einem Foto im Nahbereich erscheint, rechts mit „Focus Stacking“ von vorn bis hinten gestochen scharf. Ich glaube, die Antwort auf die Frage, welches Bild besser verkauft, ist einfach.

Optimale Schärfe auch für Ihre Fotos – kreative Unschärfe als Gestaltungselement oder gestochene Schärfe für Ihre Prokukte.

Rufen Sie mich an – 08139 3451504 bzw. 0179 2004789 – oder senden Sie mir eine Nachricht: winfried@foto-design-hermann.de